Zur Geschichte des Blauen Rathauses

Das Blaue Rathaus in Kleinbockenheim wurde 1842 als bayerischer Verwaltungssitz auf den Mauern eines mittelalterlichen Vorgängerbaus errichtet. Bis zur Zusammenlegung der beiden Ortsgemeinden Groß- und Kleinbockenheim im Jahre 1956 war das Blaue Rathaus Sitz der Kleinbockenheimer Ortsverwaltung. Im Erdgeschoß waren die Arrestzelle und die für Feuerwehrspritze und Leichenwagen genutzte Wagenhalle. Im Obergeschoß mit dem großen Ratssaal und seinen Nebenräumen befand sich die Verwaltung.

Mehr zur Geschichte finden Sie in unserem Faltblatt …............